Skip to main content

Benedikt Rudolph gewinnt den 4. DHNP

Benedikt Rudolph hat den Deutschen Hotelnachwuchs-Preis 2015 gewonnen, der von der AHGZ und der Hoteldirektorenvereinigung Deutschland (HDV) vergeben wird - mit dem Ziel, junge Hoteltalente zu fördern und vorbildliche Karrieren in der Hotellerie zu würdigen.

Im Rahmen der HDV-Frühjahrstagung im Grand Elysée Hotel Hamburg setzte sich der gebürtige Görlitzer mit einem Vortrag über Up- und Cross-Selling gegen Fanny Neumann (Mercure Tagungs- & Landhotel Krefeld) und Julia Watermann (25hours Hotel Company) durch.

Wie in den Vorjahren wurde der Gewinner vom Publikum gewählt. Im Vorfeld hatte eine Expertenjury unter Vorsitz von AHGZ-Chefredakteur Rolf Westermann die Vorauswahl getroffen und die drei Finalisten gekürt.Rudolph ist F&B-Manager im Interconti Berlin, wo er 2010 als Restaurant & Roomservice Manager startete. Der gelernte Hotelfachmann war zuvor in namhaften Hotels tätig – unter anderem im Lindner Leukerbad, im Waldhaus Flims und im Hilton Frankfurt. Weitere Stationen waren das Kempinski Gravenbruch, das Seehotel Niedernberg und das Schlosshotel Weyberhöfe, beide bei Aschaffenburg.Den Deutschen Hotelnachwuchs-Preis gibt es seit 2012. Hauptpreis ist ein Stipendium für die Cornell-University in den USA. Bisherige Preisträger waren Philip Borckenstein von Quirini (mittlerweile Direktor im Grand Elysée Hotel Hamburg), Angela Herold (Hauswirtschaftsleiterin Sonnenalp-Resort, Ofterschwang) und Friederike Tomp (damals noch Resident Managerin im Grandhotel Hessischer Hof, Frankfurt - mittlerweile stellvertretende Direktorin im Fleming's Deluxe Hotel Frankfurt-City ).

Der Preis wird von J.J. Darboven, Meiko, Micros-Fidelio, Progros und Servitex unterstützt. 

 

Mehr Informationen finden Sie unter www.hotelnachwuchspreis.de

Gosheimer Weg 17
70619 Stuttgart
Deutschland

+49 711 - 88 27 99 57
+49 711 - 88 27 99 62
info@hdvnet.de