Skip to main content

Jürgen Gangl weist Weg in die Zukunft

Bei der HDV-Herbsttagung im Steigenberger Hotel Der Sonnenhof in Bad Wörishofen erlebten rund 150 angereiste Mitglieder und Gäste vom 14. bis zum 16. November einen vielversprechenden 
Jahresabschluss ihres Verbandes. Spannende Vorträge, lebhafte Diskussionen und ein facettenreiches Abendprogramm sorgten in der Kneipp-Stadt für den perfekten Mix aus wichtigen Informationen und gelungener Unterhaltung.

Bei der HDV-Herbsttagung im Steigenberger Hotel Der Sonnenhof in Bad Wörishofen erlebten rund 150 angereiste Mitglieder und Gäste vom 14. bis zum 16. November einen vielversprechenden 
Jahresabschluss ihres Verbandes. Spannende Vorträge, lebhafte Diskussionen und ein facettenreiches Abendprogramm sorgten in der Kneipp-Stadt für den perfekten Mix aus wichtigen Informationen und gelungener Unterhaltung. Markus Luthe, Hauptgeschäftsführer im Hotelverband Deutschland (IHA), Uta von Dietze von TravelClick sowie Rechtsanwalt Peter Hense von Spirit Legal LLP setzten am Samstagvormittag bereits wichtige Akzente zu aktuellen Branchenthemen, ehe Hauptredner Dr. Kai-Markus Müller darlegte, wie Kaufentscheidungen im menschlichen Gehirn entstehen. 
Nach der Mittagspause sorgte die 
Podiumsdiskussion zum Thema „Wie 
ergänzen sich heute Suchmaschinen, Reservierungsportale und auch PMS-Systeme in Hotels, oder konkurrieren sie gegebenenfalls” bis tief in den Abend für Gesprächsstoff unter den Tagungsteilnehmern. An der Gesprächsrunde, die von AHGZ-Chefredakteur Rolf Westermann moderiert wurde, beteiligten sich Jürgen Gangl, 1. Vorsitzender der HDV und Direktor des Hotels Park Inn Berlin, 
Stefan Trienen von Google Deutschland und Dr. Peter Agel von MICROS-FIDELIO.
 Bereits zum Tagesauftakt präsentierte Jürgen Gangl, 1. Vorsitzender der HDV und Direktor des Hotels Park Inn Berlin, am Veranstaltungssamstag seine Konzepte und Visionen zur HDV der Zukunft. Durch Neuaufnahmen soll die Gemeinschaft auf rund 200 ordentliche Mitglieder anwachsen, noch stärker und schlagkräftiger werden und dabei gleichzeitig ihr Leistungsprofil schärfen. „In den vergangenen Jahren hat sich die HDV eine hervorragende Basis erarbeitet, auf der es nun aufzubauen gilt“, erklärte Jürgen Gangl. „Nicht umsonst beobachtet der Vorstand derzeit auf allen Ebenen ein hohes Interesse an der Arbeit und an den Projekten der HDV. Dieses Interesse soll genutzt werden.“ Parallel möchte Gangl die Betreuung der ordentlichen wie auch der fördernden Mitglieder intensivieren. „Aktuell arbeitet der Vorstand an einer Reihe von Maßnahmen, um den Mehrwert einer Mitgliedschaft in der HDV für alle Beteiligten spürbar zu steigern. Konkrete Ergebnisse werden wir im Rahmen der Frühjahrstagung 2015 im Grand Elysée Hamburg vorstellen.“ Vor allem die Kernkompetenzen der HDV sollen weiter gestärkt werden. So bleibt die HDV effektives Sprachrohr, das die Interessen seiner Mitglieder nach außen vertritt und auch vor unbequemen Fragen nicht zurückschreckt. Das Erkennen und auch das Setzen von Trends durch den neuen Kommunikationsleiter Dr. Hendrik Markgraf spielen hier eine ebenso wichtige Rolle wie das Aufgreifen branchenrelevanter Themen sowie das Anstoßen sachdienlicher Diskussionen. Politische Neutralität und die effektive Unterstützung junger Talente bilden das Fundament. Fördermaßnahmen wie der Deutsche Hotelnachwuchs-Preis, der einmal pro Jahr gemeinsam mit der Allgemeinen Hotel- und Gastronomie-Zeitung (AHGZ) verliehen wird, werden ebenso ausgebaut wie das Gütesiegel „Exzellente Ausbildung“, mit dem der Verband seit 2013 ausgezeichnete Ausbildungsbetriebe zertifiziert. Für die notwendige Transparenz sorgt die künftig erheblich erweiterte HDV-Depesche, in der sich die Mitglieder ab 2015 einmal pro Quartal über die neusten Entwicklungen informieren können.

Gosheimer Weg 17
70619 Stuttgart
Deutschland

+49 711 - 88 27 99 57
+49 711 - 88 27 99 62
info@hdvnet.de