Skip to main content

HDV überzeugt Mövenpick von "Exzellenter Ausbildung"

Stuttgart, 6. Februar 2015 - Die Hoteldirektorenvereinigung Deutschland (HDV) hat die neun deutschen Hotels der Mövenpick Gruppe dafür gewinnen können, sich mit dem Gütesiegel „Exzellente Ausbildung“ zertifizieren zu lassen. Mövenpick ist die erste Hotelkette, die sich mit dem Siegel auszeichnen lassen will. „Die Arbeit mit jungen Leuten und eine qualifizierte Ausbildung haben in unserer Gruppe einen hohen Stellenwert“, so Annette Bätjer, General Manager des Mövenpick Hotels Hamburg. „Vor allem schätzen wir an dem Gütesiegel, dass es von einer unabhängigen Prüforganisation, der DEKRA Assurance Services GmbH, auditiert wird.“ Die ersten Audittermine für die Mövenpick Hotels in Berlin, Essen, Frankfurt, Hamburg, München, Münster, Nürnberg und Stuttgart stehen bereits im Februar an.


Die HDV sieht sich durch den Schritt Mövenpicks in ihrem Engagement für die Nachwuchsförderung im Hotelgewerbe bestätigt. „Gute Ausbildungsbedingungen steigern die Attraktivität der Branche im Kampf um die besten Nachwuchskräfte. Mit dem Gütesiegel lassen sich vorbildliche Ausbildungsbetriebe gut identifizieren – ein klarer Wettbewerbsvorteil für diese Betriebe. Jungen Menschen bietet das Siegel für ihren weiteren Berufsweg beste Chancen“, sagt Jürgen Gangl, 1. Vorsitzender der HDV und Direktor des Hotels Park Inn in Berlin.


Um das Zertifikat zu verlängern, lassen sich bereits die ersten Hotels, die das Zertifikat „Exzellente Ausbildung“ führen, erneut von der DEKRA prüfen. Das Zertifikat läuft nach zwei Jahren aus, so dass die Betriebe neu auditiert werden müssen.


Dass die Ausbildung in zertifizierten Hotels exzellent ist, belegt als jüngstes Beispiel das Resort Weissenhäuser Strand. Dort hat Simone Grommisch ihre Abschlussprüfung zur Hotelfachfrau als „bester Prüfling Ostholsteins“ abgeschlossen. Und im Oktober 2014  hatte die Auszubildende Luzia Schmid vom Hotel der Öschberghof bei den Jugendmeisterschaften auf dem Petersberg den Titel „Beste Nachwuchs-Restaurantfachfrau“ errungen.


Auch die Bundesregierung ist auf die Zertifizierung aufmerksam geworden. Als wichtigen Beitrag zur Nachwuchsförderung würdigt deren Bundesbeauftragte für Tourismus, Iris Gleicke, die Initiative. Sie sagte zu, zur Verleihung des Hotelnachwuchs-Preises, den die HDV auf ihrer Frühjahrstagung gemeinsam mit der „Allgemeinen Hotel- und Gastronomie-Zeitung“ (AHGZ) vergibt, das Grußwort zu sprechen.


Über das HDV-Gütesiegel „Exzellente Ausbildung“

Das  Gütesiegel richtet sich nicht nur an HDV-Mitglieder, sondern ausdrücklich an alle Hoteliers, die ihren Beitrag zur qualifizierten Nachwuchsförderung sichtbar machen wollen.
Die Anforderungen sind anspruchsvoll. Nur Hotels, die einen umfangreichen Kriterienkatalog erfüllen, der weit über die gesetzlichen Vorgaben hinausgeht, kommen für das Siegel in Frage. Um dies nachzuweisen, müssen die Bewerber einen 17 Punkte umfassenden Katalog der so genannten „Muss-Kriterien“ ausnahmslos positiv beantworten. Dazu zählen beispielsweise regelmäßige und dokumentierte Schulungen für alle Lehrlinge des Hauses sowie Zwischengespräche zu den erzielten Lernfortschritten.
Anschließend gilt es, mindestens 50 Prozent innerhalb der in 27 Punkte untergliederten „Soll-Kriterien“ zu erreichen. In diesem Bereich geht es unter anderem um eine übertarifliche Bezahlung, eine monatliche Dienstzeitenkontrolle zur Verhinderung von Überstunden sowie um eine zuverlässige Beantwortung von Bewerbungen binnen 14 Tagen. Die Auditierung übernehmen die unabhängigen Profis der Prüforganisation DEKRA Assurance Services GmbH aus Stuttgart.


Über die HDV

Die 1981 gegründete Hoteldirektorenvereinigung Deutschland e.V. (HDV) bündelt die fachlichen Kompetenzen führender Top-Hoteliers. Derzeit engagieren sich 163 Hoteldirektorinnen und Hoteldirektoren als ordentliche Mitglieder und 54 Fördermitglieder aus allen relevanten Sparten der Zulieferindustrie in der HDV. Der geschätzte Jahresnettoumsatz der ordentlichen Mitglieder beläuft sich auf deutlich mehr als 1,5 Mrd. Euro, die in rund 300 Hotels mit mehr als 35.000 Zimmern und etwa 20.000 Mitarbeitern erwirtschaftet werden. Ordentliche HDV-Mitglieder führen Hotels mit mehr als 2 Mio. Euro Nettoumsatz, mindestens drei Sternen und mehr als 100 Zimmern. Die Vereinigung mit Sitz in Stuttgart dient als Interessenvertretung und Dialogplattform der deutschen Top-Hotellerie. Die HDV versteht sich als parteipolitisch und konfessionell neutral. Zu den Aufgaben gehören auch die Aus- und Weiterbildung sowie die Förderung des fachwissenschaftlichen Nachwuchses. www.hdvnet.de.


Adruck honorarfrei
Ansprechpartner
 
1. Vorsitzender der HDV
Jürgen Gangl
Mobil 0172 710 43 58
Juergen.Gangl@parkinn-berlin.com
 
Geschäftsstelle der HDV
HDV Hoteldirektorenvereinigung Deutschland e. V.
Catrin Neuffer
Gosheimer Weg 17, 70619 Stuttgart
Telefon 0711  88 27 99 57
Catrin.Neuffer@hdvnet.de
www.hdvnet.de
 
Leiter Kommunikation
Dr. Hendrik Markgraf
Telefon 06181 992 9459
Mobil 0175 590 9904
hendrik-markgraf@web.de
 
Für weiterführende Informationen steht Ihnen Jürgen Gangl gern zur Verfügung.
 

Gosheimer Weg 17
70619 Stuttgart
Deutschland

+49 711 - 88 27 99 57
+49 711 - 88 27 99 62
info@hdvnet.de