Aktuelle Branchenthemen, hochkarätige Redner, Preisverleihungen, attraktive Rahmenprogramme, Kinderbetreuung, legere Get-together und festliche Events – das sind die Jahrestagungen der HDV. Zweimal im Jahr treffen sich die HDV-Mitglieder und die mitgereisten Familien zu einem entspannten Wochenende mit vielen Informationen und inspirierenden Begegnungen. Der große Zuspruch – rund 90 Prozent der Mitglieder nehmen an den Tagungen teil – zeigt das unverminderte Interesse an persönlichem Austausch und zeitgemäßen Inhalten.

Zu den Höhepunkten der HDV-Herbsttagungen zählt die Verleihung des Awards „Exzellenter Ausbildungsbetrieb des Jahres“. Geehrt werden Hotelbetriebe, die durch eine hervorragende Ausbildungsleistung überzeugen und in den Audits der HDV-Zertifizierung „Exzellenter Ausbildungsbetrieb“ eine hohe Punktzahl erreichen.

HDV-Herbsttagung 2020

Die HDV-Herbsttagung findet vom 13. bis 15. November 2020 im Steigenberger Golfhotel Treudelberg, Hamburg statt. Im Rahmen der Herbsttagung findet die Mitglieder-versammlung mit den Vorstandswahlen und die Verleihung des 9. Deutschen Hotelnachwuchs-Preises statt. Nach den umfangreichen Renovierungsmaßnahmen freuen wir uns nun auf eine erfolgreiche und spannende HDV-Tagung im „neuen“ Steigenberger Hotel Treudelberg. 

HDV-Herbsttagung 2019

HDV-Herbsttagung 2019: Junior-Mitgliedschaft beschlossen

Auf ihrer diesjährigen Herbsttagung hat sich die HDV-Mitgliederversammlung einstimmig für die Einführung einer Junior-Mitgliedschaft für junge Führungskräfte aus der zweiten Reihe ausgesprochen. Darüber hinaus wurde zum dritten Mal der Award „Exzellenter Ausbildungsbetrieb“ vergeben und intensiv über die digitale Zukunft der Hotellerie diskutiert. Das Branchentreffen fand mit rund 180 Teilnehmern vom 15. bis 17. November 2019 im Parkhotel Stuttgart-Airport statt.

Stuttgart, 19. November 2019 - Auf der Herbsttagung der Hoteldirektorenvereinigung Deutschland in Stuttgart zog der HDV-Vorsitzende Jürgen Gangl eine positive Bilanz für das HDV-Jahr 2019. Mit derzeit über 200 Mitgliedern sei ein kontinuierliches Wachstum zu verzeichnen. Auch die unvermindert hohe Teilnahme an den Jahrestagungen dokumentiere das große Interesse an den gegenwärtigen HDV-Themen und an persönlichem Austausch. „Die Vernetzung spielt bei uns eine wichtige Rolle“, so der HDV-Chef in seinem Eingangsstatement. Darüber hinaus gewinne das Engagement der HDV in Sachen Nachwuchsförderung weiter an Bedeutung. Das Gütesiegel „Exzellente Ausbildung“, von der HDV ins Leben gerufen, um Hotels mit einer hervorragenden Ausbildung auszuzeichnen, zeige eine stabile Entwicklung und der Deutsche Hotelnachwuchs-Preis (DHNP) zähle zu den begehrten Auszeichnungen der Hotellerie.

Junior-Mitgliedschaft

Um das Netzwerk der HDV abzurunden, wurde im Rahmen einer außerordentlichen Mitgliederversammlung von den Mitgliedern einstimmig die Einführung einer Junior-Mitgliedschaft beschlossen. Jüngeren Führungskräften aus der zweiten Reihe der HDV-Mitgliedsbetriebe wird so die Möglichkeit eröffnet, an der Verbandsarbeit der HDV teilzuhaben. „Wir sind ein Verband mit einer starken Stimme, der sein Spektrum erweitern und sich verjüngen möchte. Mit der Junior-Mitgliedschaft zeigen wir jungen Leuten, dass Verbandsarbeit attraktiv und wichtig ist“, kommentiert Jürgen Gangl das neue Angebot der HDV. Die Junior-Mitgliedschaft gilt für ein Jahr mit einem Jahresbeitrag in Höhe von 600 Euro. Junior-Mitglieder können an den Jahres-Tagungen des Verbandes teilnehmen, das Netzwerk nutzen und die Preisträger des Deutschen Hotelnachwuchs-Preises mitwählen. Startschuss ist Anfang 2020.

Schwerpunkt Digitalisierung

Inhaltlicher Schwerpunkt der diesjährigen Herbsttagung war das Thema Digitalisierung. „Wieviel Gastgebertum braucht die Hotellerie von morgen? Roboter vs. Persönlichkeit“ lautete die Überschrift der Tagung. In Vorträgen, Workshops und einer Podiumsdiskussion wurde aus verschiedenen Blickwinkeln die Frage diskutiert, welche Rolle aktuell und zukünftig Gastgeber, Künstliche Intelligenz und Digitalisierung in der Hotellerie spielen. Mit dabei waren Prof. Dr. Christian Buer, Hochschule Heilbronn, Thomas Corinth, IST, Martin Dannenmann, Hotelfachschule Heidelberg, und Prof. Dr. Axel Gruner von der Hochschule München. Die Podiumsdiskussion unter der Leitung des Publizisten Dr. Hajo Schumacher bestritten Prof. Dr. Vanessa Borkmann, Fraunhofer Institut (Future Hotel), Laurence Mehl, Chapeau Hotels, Christiane Lösch, Kloster Hornbach und Lösch für Freunde, André Diener, CISCO Systems, und Mario Maxeiner, IHG Hotels.

Aktuelle Stunde

In der Aktuellen Stunde waren IHA-Geschäftsführer Markus Luthe und Prof. Dr. Vanessa Borkmann vom Fraunhofer Institut zu Gast. Markus Luthe gab ein Update zu aktuellen Branchenthemen wie zur Zahlungsrichtlinie PSD2, zum digitalen Meldeschein, zur Mehrwertsteuer oder auch zu den Auswirkungen des Thomas Cook-Marktaustritts auf die Hotels in Deutschland. Im Mittelpunkt des Vortrags von Prof. Dr. Vanessa Borkmann standen die Ergebnisse der aktuellen Studie „Zukunftsfähige Arbeitswelten im Gastgewerbe“. Die Studie beleuchtet die Wünsche und Vorstellungen von Mitarbeitern und ehemaligen Mitarbeitern zur Gestaltung der Arbeitswelt im Gastgewerbe.

„Exzellenter Ausbildungsbetrieb des Jahres“

Auf der HDV-Herbsttagung wurde zum dritten Mal der „Exzellente Ausbildungsbetrieb des Jahres“ ausgezeichnet. In diesem Jahr hatte das Sheraton Düsseldorf Airport die Nase vorn und verwies die Mitbewerber auf die Plätze. Der Award wurde in den vergangenen Jahren bereits an das Grand Elysée Hamburg und das Parkhotel Weiskirchen für eine hervorragende Ausbildungsleistung vergeben. Die Auszeichnung zählt mit dem Deutschen Hotelnachwuchs-Preis und dem Zertifikat „Exzellente Ausbildung“ zu den umfangreichen Nachwuchsaktivitäten der HDV.

Die HDV-Frühjahrstagung 2020 findet mit dem Deutschen Hotelnachwuchs-Preis vom 27. bis 29. März 2020 im Europa Park Rust statt.

 

HDV-Herbsttagung 2018

HDV-Herbsttagung 2018: "Das Image der Branche''

Stuttgart, 13. November 2018 - „Wie steht es um das Image der Hospitality-Branche?“ – so lautete die zentrale Frage auf der diesjährigen Herbsttagung der Hoteldirektorenvereinigung Deutschland (HDV). Das zweite Mitgliedertreffen des Jahres fand mit rund 180 Teilnehmern Mitte November im Park Inn by Radisson Berlin Alexanderplatz und in der legendären Veranstaltungshalle Tempodrom statt. Neben der Frage nach dem Image standen noch weitere wichtige Branchenthemen auf der HDV-Agenda.

Jürgen Gangl, Vorsitzender der Hoteldirektorenvereinigung Deutschland (HDV), eröffnete die diesjährige Herbsttagung mit einem Blick auf das Branchenjahr: Die Hotellerie verzeichnet das neunte Wachstumsjahr in Folge und ist bestens aufgestellt. Doch täuschten die guten Ergebnisse nicht über die unverändert bestehenden Herausforderungen der Branche hinweg. Nach wie vor gebe es keine befriedigenden Antworten zur Regelung des Arbeitszeitengesetzes, zum Fachkräftemangel oder zum Wettbewerb durch die Sharing Economy. Der HDV-Chef plädierte für einen stärkeren Zusammenhalt und einen gemeinsamen Auftritt insbesondere der wichtigen Branchenverbände. „Wir können die notwendigen Veränderungen nur gemeinsam auf den Weg bringen und müssen vernehmbarer als Hotellerie mit einer Stimme sprechen, um Verbesserungen für die Branche zu schaffen“, ist Jürgen Gangl überzeugt. „Das Gastgewerbe ist einer der größten Wirtschaftsfaktoren in Deutschland. Trotzdem wird es von der Politik und in der Öffentlichkeit nicht entsprechend wahrgenommen und unterstützt“, so Jürgen Gangl weiter. Grund genug, die Herbsttagung des Verbandes der Branchenreputation zu widmen.

Podiumsdiskussion: Das Image der Branche

In einer hochkarätig besetzten Podiumsdiskussion unter der Leitung des renommierten Publizisten Dr. Hajo Schumacher wurde die Imagefrage kontrovers diskutiert. Mit dabei waren Alexander Aisenbrey, Geschäftsführer der Öschberghof GmbH in Donaueschingen, der baden-württembergische Dehoga-Präsident Fritz Engelhardt, der Politiker und Mitglied des Bundestages Dr. Hermann Otto Solms, Lorenz ter Veen, COO der Derag Livinghotels, sowie Guido Zeitler, Vorsitzender der Gewerkschaft NGG. Während die Politik den Ruf der Hotellerie als „sehr gut“ einschätzte, bewerteten die Branchenvertreter das Bild in der Öffentlichkeit weniger positiv. Schlechte Bezahlung und schwierige Arbeitszeiten bestimmten das öffentliche Bild, was es nach Ansicht der Hoteliers dringend zu korrigieren gilt. Beim Thema Arbeitszeitgesetz forderte die Hotellerie einhellig eine realitätsnähere Lösung, was die Gewerkschaft NGG nicht mitträgt. Laut Gewerkschaft sei dies nicht im Sinne der Arbeitnehmer. Einigkeit bestand in den Punkten Absenkung der Mehrwertsteuer und Erhöhung der Raten. Nur durch eine bessere Rentabilität der Betriebe sei es langfristig möglich, den Mitarbeitern auch monetär die gebührende Wertschätzung zukommen zu lassen. Die Podiumsteilnehmer setzten sich in der Frage des Fachkräfte- und Nachwuchsmangels dafür ein, auch in Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit das Gastgewerbe intensiv als attraktiven Ausbildungsberuf und Arbeitsplatz zu bewerben. Fazit der Diskussion: Die Hotellerie verkauft sich weit unter Wert, muss politischer werden und in den eigenen Reihen den Teamgeist stärken.

Aktuelle Stunde und Keynote Speaker

Zu Gast in der Aktuellen Stunde war IHA-Geschäftsführer Markus Luthe. Er berichtete über aktuelle Entwicklungen in der Hotelbranche und ging dabei speziell auf die Themen Datenschutz-Grundverordnung, Pauschalreiseregulierung, Fakebuchungen und Sharing Economy ein.

Als Keynote Speaker war der Führungskräfte- und Motivations-Coach Norman Gräter geladen. Er erläuterte in seinem lebhaften Vortrag die verschiedenen Möglichkeiten, Motivation und Führungskompetenz langfristig zu stärken. Dabei ging es auch darum, neue Wege und Chancen zu erkennen, um nachhaltige Veränderungen herbeizuführen.

Exzellenter Ausbildungsbetrieb des Jahres 2018

Zum zweiten Mal hat die HDV die Auszeichnung „Exzellenter Ausbildungsbetrieb des Jahres“ vergeben. Geehrt wurde das Parkhotel Weiskirchen. Das Vier Sterne Superior-Hotel im Saarland hat bei der HDV-Zertifizierung „Exzellente Ausbildung“ als bisher einziger Betrieb bei der Erstzertifizierung 100 Prozent erreicht. Eigentümer Peregrin Maier und seine Tochter Carolina Maier nahmen den Preis in Berlin entgegen. Das HDV-Gütesiegel wird von DEKRA Assurance Services auditiert.

Im kommenden Jahr findet die HDV-Frühjahrstagung verbunden mit der Mitgliederversammlung und dem 8. Deutschen Hotelnachwuchs-Preis vom 22. bis 24. März 2019 im Welcome Kongresshotel in Bamberg statt.