Skip to main content

HDV Frühjahrstagung 2019

Frühjahrstagung 2019

verbunden mit dem 8. Deutschen Hotelnachwuchs-Preis

22. bis 24. März 2019


Die Frühjahrstagung findet bei unserem Mitglied Udo Ziegler in den Welcome Hotels in Bamberg statt und steht unter dem Thema „Digitalisierung“.

HDV Frühjahrstagung 2018

verbunden mit der

Verleihung des Deutschen Hotelnachwuchs-Preis 2018

6.-8. April 2018

HDV-Frühjahrstagung: Rolle des Hoteldirektors im Fokus

Stuttgart, 11.04.2018 - Die Wahl des Verbandsvorstandes, das Berufsbild des Hoteldirektors und die Preisverleihung Deutscher Hotelnachwuchs-Preis waren nur einige Themen auf dem Programm der Frühjahrstagung der Hoteldirektorenvereinigung Deutschland (HDV). Das traditionelle Mitgliedertreffen fand in diesem Jahr mit rund 200 Teilnehmern im Crowne Plaza Düsseldorf-Neuss statt.

 

Wichtiger Punkt auf der Tagesordnung: die turnusmäßige Wahl des HDV-Vorstandes. Der bisherige Vorstand stellte sich zur Wiederwahl und wurde einstimmig von den Mitgliedern bestätigt. 1. Vorsitzender bleibt Jürgen Gangl, Direktor des Park Inn by Radisson Berlin-Alexanderplatz. Stellvertreter und 2. Vorsitzender ist David Depenau, Geschäftsführer vom Weissenhäuser Strand. Weiterhin in der Position des Schatzmeisters für die Finanzen zuständig ist Oliver Mathée vom Mediterana in Bergisch Gladbach. Ira Klusmann vom Steigenberger Hotel Remarque in Osnabrück und Bernhard Langemeyer vom Sheraton Düsseldorf Airport engagieren sich wie in den vergangenen zwei Jahren als Beisitzer im HDV-Vorstand.

 

Rückblick und Ausblick

In seinem Jahresbericht im Rahmen der Frühjahrstagung zog der HDV-Vorsitzende Jürgen Gangl eine positive Bilanz für das HDV-Jahr 2017. Mit 149 ordentlichen Mitgliedern und 58 Fördermitgliedern sei ein kontinuierliches Wachstum zu verzeichnen. Die neue Website für das HDV-Gütesiegel „Exzellente Ausbildung“, der gelungene Relaunch des Mitgliedermagazins HDV-Depesche und die Einführung eines 11-köpfigen HDV-Innovationsteams seien erfreuliche Entwicklungen. Auch das Gütesiegel Exzellente Ausbildung“, von der HDV ins Leben gerufen, um Hotels mit einer hervorragenden Ausbildung auszuzeichnen, zeige mit 51 zertifizierten Hotelbetrieben eine gute Entwicklung. Die mit rund 200 Teilnehmern konstant hohe Teilnehmerzahl an den Jahrestagungen dokumentiere das ungebrochene Interesse an aktuellen Branchenthemen und persönlichen Begegnungen. „Wir sind ein Networking-Verband, bei uns spielen der direkte Austausch, sich kennenzulernen und zu vernetzen eine wichtige Rolle“, betonte Jürgen Gangl in seinem Eingangsstatement. Abschließend sprach der HDV-Chef drängende branchenpolitische Themen an und appellierte an die verantwortlichen politischen Gremien, zeitnah praktikable Lösungen für die Hotellerie zu präsentieren.

 

Die Rolle des Hoteldirektors im Wandel

Welche wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und politischen Entwicklungen beeinflussen die Aufgaben des General Managers? Inwieweit sich die Anforderungen an Hoteldirektoren gewandelt haben und sich weiter verändern wurde von Experten aus den Bereichen Hotelmanagement, Recruiting und Human Resources in Vorträgen und Diskussionsrunden ausgiebig beleuchtet. Zum Auftakt stellte Matthias Wirth, Geschäftsführer von Konen & Lorenzen Recruitment Consultants, in einem Impulsvortrag wesentliche Faktoren vor, die für Veränderungen im Berufsbild des General Managers mit verantwortlich sind. Dabei ging der Wirth speziell auf die Bereiche Digitalisierung, Erwartungen von Investoren und Fachkräftemängel ein. Im Anschluss diskutierten neben Matthias Wirth, Bart Beerkens von den GCH Hotels, Holger Berg, General Manager des Mercure Hotel Berlin Wittenbergplatz, sowie Anke Maas, Leiterin HR Europa bei den Leonardo Hotels, mit Moderator Pierre-Emmanuel Derriks von der Yourcareergroup und dem Publikum über die neuen Anforderungen an Hotelmanager. Fragen wie die Notwendigkeit von akademischen Abschlüssen, der veränderte Umgang mit Mitarbeitern, die sich ändernden Erwartungen von Gästen, Betreibern und Investoren bildeten den Schwerpunkt der Podiumsdiskussion.

 

Aktuelle Stunde und Vorsorgemaßnahmen für den Ernstfall

Zu Gast in der Aktuellen Stunde war Tilman Herbrich von der Kanzlei Spirit Legal LLP. Er gab einen Überblick über aktuelle juristische Themen – vom Umgang mit Buchungsportalen und elektronischem Marketing bis zur Europäischen Datenschutzgrundverordnung. Moderne Wege des Mitarbeiterrecruitings zeigte der Recruiting-Spezialist Arne Lorenzen vom Recruiting-Portal Hotelhead auf. Lorenzen stellte die App Hotelhead vor, über die Fach- und Führungskräfte ausschließlich online und mobil mit potenziellen Arbeitgebern zusammengebracht werden.

Eine insbesondere für Unternehmer wichtige Fragestellung brachte Berater Björn Grimm von Grimm-Consulting mit seinem Vortrag „Ich fall dann mal aus…“ den HDV-Mitgliedern näher. Er legte anschaulich dar, welche bedrohlichen Folgen eine schwere Krankheit oder der Tod eines Unternehmers für seinen Betrieb, die Mitarbeiter und seine Familie haben kann und zeigte wesentliche Vorsorgemaßnahmen für den Ernstfall auf.

 

Auf der HDV-Frühjahrstagung wurde die Möglichkeit geboten, in Echtzeit über das Smartphone ein Feedback zu den Diskussionen und Vorträgen abzugeben. Fragen und Kommentare wurden an eine Tag-Cloud gesendet und auf großen Bildschirmen angezeigt, sodass Redner und Moderatoren direkt darauf eingehen konnten. Diese Technik wurde von dem HDV-Fördermitglied envivo.event zur Verfügung gestellt.

 

7. Deutscher Hotelnachwuchs-Preis vergeben

Zur Nachwuchsförderung der HDV zählt die Verleihung des „Deutschen Hotelnachwuchs-Preises“, den die HDV gemeinsam mit der Allgemeinen Hotel- und Gastronomie-Zeitung AHGZ alljährlich vergibt. Neben einer Kurzvorstellung mussten die drei Kandidaten spontan eine besondere Aufgabe live bewältigen: Ein Mystery Beschwerde-Call, der von einem professionellen Tester des spezialisierten Mönchengladbacher Unternehmens NDS durchgeführt wurde. Besonders gut präsentierte sich Astrid Krauss (32), Director of Convention Sales im Frankfurt Marriott Hotel, und kam damit ganz oben auf das Siegertreppchen. Sie verwies mit einem überzeugenden Auftritt ihre Mitbewerber auf die Plätze. Rang zwei teilen sich Michael Nemecek (28), Food & Beverage Manager im Empire Riverside Hotel in Hamburg, und Raphael Steinhart (28), Operations Manager im Roomers München. Die Siegerin des Wettbewerbs wurde auf der HDV-Tagung im feierlichen Rahmen von den Veranstaltungsteilnehmern gekürt. Eine Fachjury traf die Vorauswahl und nominierte die Finalisten. Als Hauptpreis wurde ein Sommerkursus an der Cornell University in den USA vergeben, die Zweitplatzierten nehmen an Sommerkursen der Ecole hôtelière de Lausanne in der Schweiz teil.

Die diesjährige HDV-Herbsttagung findet verbunden mit der Preisverleihung „Exzellenter Ausbildungsbetrieb“ vom 9. bis 11. November 2018 an verschiedenen Veranstaltungsorten in Berlin statt.

 

 

 

 

Frühjahrstagung 2017 verbunden mit dem 6. Deutschen Hotelnachwuchs-Preis

HDV-Frühjahrstagung: Prallgefüllte Agenda

Stuttgart, 11. April 2017 - „Zertifizierung: Fluch oder Segen?“, Hotellerie und Show Business und die Vergabe des 6. Deutschen Hotelnachwuchs-Preises waren nur einige Themen auf der Frühjahrstagung der Hoteldirektorenvereinigung Deutschland (HDV). Das erste Mitgliedertreffen des Jahres fand Anfang April mit rund 170 Teilnehmern im Best Western Plus Palatin Kongresshotel in Wiesloch statt.

 

Am Anfang der diesjährigen HDV-Frühjahrstagung stand traditionell der Jahresbericht des HDV-Vorsitzenden Jürgen Gangl. Für die Entwicklung der HDV kommt der Vorstandschef zu einem erfreulichen Ergebnis. 156 ordentliche Mitglieder und 54 Fördermitglieder zählt der Verband derzeit, was sich laut Gangl auf 200 ordentliche Mitglieder steigern ließe. Um dies umzusetzen, wurden die Aufnahmevoraussetzungen für die Mitgliedschaft geändert. Statt bisher drei Jahre Berufserfahrung als General Manager müssen die Bewerber ab sofort ein Jahr in der Position des Direktors nachweisen.

 

Im vergangenen Jahr hat die HDV die Aktivitäten rund um das Gütesiegel „Exzellente Ausbildung“ verstärkt. Ein Schwerpunkt wurde hierbei auf Werbung und Akquise gesetzt, sodass derzeit 41 Hotels zertifiziert sind, weitere 55 Betriebe stehen in der Pipeline. Unter den Neuzugängen bei der „Exzellenten Ausbildung“ findet sich die Hotelgruppe Welcome Hotels, die 14 weitere Häuser zertifizieren lässt. Insbesondere die Social Media-Aktionen der HDV sorgen für eine überdurchschnittlich gute Resonanz auf die „Exzellente Ausbildung“. Da immer mehr Ausbildungsplätze in der Hotellerie unbesetzt bleiben, hat die HDV gemeinsam mit der DEKRA Assurance Services GmbH 2013 das Gütesiegel „Exzellente Ausbildung“ eingeführt. Es dient dazu, Ausbildungsbetriebe als erstklassig hervorzuheben und wird durch die unabhängige Prüfungsorganisation DEKRA Assurance Services GmbH auditiert.

 

Eine positive Bilanz zog Jürgen Gangl für die wirtschaftliche Situation der Hotellerie in Deutschland, blickte aber auch auf die Herausforderungen, vor denen die Branche seit geraumer Zeit steht. Bei diversen Themen wie zum Beispiel der überfälligen Reformierung des Arbeitszeitgesetzes oder den unfairen Wettbewerbsbedingungen durch die Sharing Economy bestehe dringender politischer Handlungsbedarf. Der HDV-Chef betonte: „Eine enge Zusammenarbeit der gastgewerblichen Verbände in Deutschland ist notwendig, um auch gegenüber der Politik geschlossen aufzutreten, mit einer Stimme zu sprechen und die drängenden Themen gemeinsam effizient anzugehen.“ Schließlich zähle, so Gangl weiter, das Gastgewerbe zu den wichtigsten Wirtschaftsfaktoren in Deutschland, bekomme aber nach wie vor nicht die ihm gebührende Anerkennung. In Sachen Zusammenarbeit von Verbänden verwies Jürgen Gangl auf den intensiven Austausch mit der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV) und kündigte eine Zusammenarbeit mit der Food & Beverage Management Association (FBMA) an. Geplant ist eine gemeinsame Veranstaltung von HDV und FBMA im Herbst 2018.

 

 

Aktuelle Stunde, Zertifizierungen und Show Business

 

Zu Gast in der Aktuellen Stunde war Guido Zöllick, neuer Präsident des Dehoga-Bundesverbandes. In seinem Vortrag zu aktuellen Branchenentwicklungen und Aktivitäten des Dehoga sprach auch Zöllick sich für die Notwendigkeit eines gemeinsamen Auftritts der Branchenverbände aus, um für verbesserte Rahmenbedingungen zu kämpfen und die Branche weiterzuentwickeln. Als Schwerpunktthemen des Dehoga benannte Zöllick unter anderem das Arbeitszeitgesetz, den Nachwuchs- und Fachkräftemangel, die vereinfachte Zuwanderung von Fachkräften aus Nicht-EU-Staaten sowie die unveränderte Erhaltung der Mini-Jobs.

 

Ein weiterer prominenter Gast der HDV-Frühjahrstagung war der bekannte Musik-Produzent und ehemalige Bertelsmann-Manager Thomas Stein. Er gab in seinem launigen Vortrag seine Erfahrungen mit der Hotellerie zum Besten und erläuterte den Zusammenhang zwischen Hotelgeschäft und Show Business.

 

Diverse Gastvorträge namhafter Branchenexperten rundeten das Programm des Jahresauftakt-Meetings der HDV ab.

Wirtschaftsjurstin Naida Sehic von Spirit Legal LLP referierte zum Thema Daten- und Melderecht sowie Wettbewerbsrecht, und Alexander Aisenbrey präsentierte die Vereinigung Fair Job Hotels e.V.. Zum Thema Sinn und Zweck von Zertifizierungen in der Hotelbranche stellte Dr. Joachim Allhoff vom Heilbronner Institut für angewandte Marktforschung Ergebnisse einer gemeinsam mit der HDV durchgeführten aktuellen Studie vor. Die Ergebnisse wurden anschließend mit Peter Hense, Spirit Legal LLP, diskutiert. Eine Umfrage unter 200 Teilnehmern aus der Hotellerie ergab: Ausbildungs- und Umweltzertifizierungen sind anerkannt und werden genutzt, beim Thema Datenschutz besteht deutlicher Nachholbedarf.

6. Deutscher Hotelnachwuchs-Preis vergeben

Zur Nachwuchsförderung der HDV zählt die Verleihung des „Deutschen Hotelnachwuchs-Preises“, den die HDV gemeinsam mit der Allgemeinen Hotel- und Gastronomie-Zeitung alljährlich vergibt. In diesem Jahr stand Christine Schöner, Front Office Manager in den 25hours Hotels HafenCity und Altes Hafenamt in Hamburg, oben auf dem Siegertreppchen. Die 29-Jährige verwies mit einem überzeugenden Vortrag zu „Neuen Wegen zur Gewinnung von Mitarbeitern“ ihre Mitbewerber auf die Plätze. Rang zwei teilen sich Mirjam Felisoni, (28), Prokuristin und F&B-Managerin im Hotel Öschberghof in Donaueschingen, und Marcel Ohms (31), Souschef im Hotel Palace Berlin. Die Siegerin des Wettbewerbs wurde auf der HDV-Tagung im feierlichen Rahmen von den Veranstaltungsteilnehmern gekürt.

„Die sinnvollste Investition für uns Hoteliers und unsere Zulieferindustrie ist die in die Ausbildung des Nachwuchses. Eine Auszeichnung wie der hochkarätige Deutsche Hotelnachwuchs-Preis ist die beste Imagewerbung für unsere Branche“, ist HDV-Vorstand Jürgen Gangl überzeugt. Eine Fachjury traf die Vorauswahl und nominierte die Finalisten. Als Hauptpreis wurde ein Sommerkursus an der Cornell University in den USA vergeben, die Zweitplatzierten nehmen an Sommerkursen der Ecole hôtelière de Lausanne in der Schweiz teil.

Frühjahrstagung 2016

Die HDV Frühjahrstagung mit dem 5. Deutschen Hotel Nachwuchs-Preis findet vom 08.-10. April 2016 im Hotel VICTORY Therme Erding statt.

Stuttgart, 12.04.2016 - Die Wahl des Verbandsvorstandes, Internationalisierung und das Gütesiegel „Exzellente Ausbildung“ waren nur einige Themen, die auf der prall gefüllten Agenda der Frühjahrstagung der Hoteldirektorenvereinigung Deutschland (HDV) standen. Das traditionelle Mitgliedertreffen fand in diesem Jahr mit über 200 Teilnehmern im Hotel Victory Therme Erding statt.

 

Wichtiger Punkt auf der Tagesordnung: die turnusmäßige Wahl des HDV-Vorstandes. Als
1. Vorsitzender wurde Jürgen Gangl, Direktor des Park Inn by Radisson Berlin-Alexanderplatz, im Amt bestätigt. Stellvertreter und 2. Vorsitzender ist David Depenau, Geschäftsführer vom Weissenhäuser Strand und bis jetzt im Vorstand als Schatzmeister für die Finanzen zuständig. Er löst Jochen Zillert vom Holiday Inn Hamburg ab, der sich nach vielen erfolgreichen Jahren aus der HDV-Führungsriege zurückzieht. Ebenfalls nicht mehr als Vorstandsmitglied kandidiert hat Beisitzerin Elisabeth Petermaier von den Prinzregent Hotels in München. In die Position des Schatzmeisters ist der bisherige Beisitzer Oliver Mathée vom Mediterana in Bergisch Gladbach gerückt. Ira Klusmann vom Steigenberger Hotel Remarque in Osnabrück und Bernhard Langemeyer vom Sheraton Düsseldorf Airport wurden als Beisitzer neu in den HDV-Vorstand gewählt.

Frühjahrstagung 2015

mit Jahreshauptversammlung

Ort:  Grand Elysée Hamburg
Termin: 27.-29.3.2015

Wie gewohnt beginnt die Frühjahrstagung am Freitagabend mit einem Get together.

Die Jahreshauptversammlung wird am Samstag um 09.00 Uhr mit der Begrüßung unseres 1. Vorsitzenden Jürgen Gangl und dem Jahresrückblick starten.

Anschließend freuen wir uns auf Stefan Verra, DER Meister der Körpersprache. Er vermittelt uns Wissenswertes zum Thema „Was sagt mein Körper und warum weiß ich nichts davon?
So wirken Gang und Haltung, Mimik und Gestik.“!

Nach der Mittagspause wird erstmalig das „HDV-Camp“ stattfinden. Die Idee für diese Workshops kam von unseren Fördermitgliedern, welche auch für die Umsetzung, Präsentation und Leitung des „HDV-Camps“ die Federführung übernehmen:

 

Das „HDV-Camp“ ist wie folgt organisiert:

  • Vorstellung der Themen durch das jeweilige Fördermitglied
  • Bildung von drei „HDV-Camp Gruppen“ (OM & FM)
  • Ablauf innerhalb der drei Gruppen:
  • Präsentation der  Daten und Fakten durch das Fördermitglied
  • Diskussion innerhalb der Gruppe, um  sich gemeinsam mit dem Thema auseinander zu setzen und entsprechenden Input zu liefern.
  • Die wichtigsten Erkenntnisse werden auf einem Flipchart zusammengetragen und anschließend im gesamten Plenum vorgetragen.


Die einzelnen Themen werden wir Ihnen in der Einladung zur Frühjahrstagung vorstellen.

Am Abend freuen wir uns auf den 4. Deutschen Hotelnachwuchs-Preis 2015.
Er wird moderiert von Martin Seidler, den Sie sicher alle aus dem SWR-Fernsehen kennen. Wir sind schon heute gespannt auf die drei Nominierten.
 

Frühjahrstagung 2014

Vom 21. bis 23. März 2014 fand die HDV-Frühjahrstagung mit Jahreshauptversammlung und Vorstandswahlen im Lindner Congress Hotel in Frankfurt/Main statt.

Jürgen Gangl heißt der neue Vorsitzende der Hoteldirektorenvereinigung Deutschland e.V. (HDV). Der Direktor des Hotels Park Inn Berlin wurde am vergangenen Wochenende bei der Frühjahrstagung der HDV ohne Gegenstimme gewählt. 

Der 50-Jährige folgt auf Alexander Aisenbrey, der die HDV sechs Jahre geführt hat. Der Direktor des Öschberghofs in Donaueschingen stellte sich nicht mehr zur Wahl um sich voll und ganz auf die Erweiterung seines Hauses, eine Investition von über 20 Millionen Euro, konzentrieren zu können.

Als Vorsitzender der Vereinigung wird Gangl die HDV, in der aktuell 156 ordentliche Mitglieder zusammengeschlossen sind die rund 200 Hotels mit 20.000 Mitarbeitern, 50.000 Betten und mehr als zwei Milliarden Euro Umsatz repräsentieren, weiter ausbauen. „Ich denke 250 ordentliche Mitglieder sind eine gute Zahl“, erklärte der Hotelier am Rande der Tagung. „Auch den Vorstand möchte ich leicht erweitern – um ein bis zwei kooptierte Mitglieder.“ Darüber hinaus kündigte er an die Förderung des Branchennachwuchses und die Ausbildungsqualität innerhalb der Hotellerie weiter voranzutreiben.

Neben Aisenbrey zog sich auch Carsten Schmahl aus dem HDV-Vorstand zurück. Seine Nachfolge als 2. Vorsitzender hat der bisherige Beisitzer Jochen Zillert angetreten. Schatzmeister David Depenau wurde im Amt bestätigt. Die neuen Beisitzer heißen Oliver Mathée und Elisabeth Petermaier. 

Bild: Der neue HDV-Vorstand v.l.n.r.: David Depenau (Weissenhäuser Strand), Jochen Zillert (Holiday Inn Hamburg), Elisabeth Petermaier (Prinzregent Hotels München), Jürgen Gangl (Park Inn Berlin) und Oliver Mathée (Mediterana Bergisch-Gladbach).

Programm hier


Außerdem referiert Abtprimas Dr. Notker Wolf OSB aus Rom über 
"Die Kunst, Menschen zu führen"  
Der Bericht über den Vortrag erscheint in Kürze.

Mehr Infos zu Abt Notker hier

Eine Inhalts-Zusammenfassung des Vortrags finden HDV-Mitglieder im geschützten Mitgliederbereich unter "Aktuelles".

Frühjahrstagung 2013

...  mit Preisverleihung "Deutscher Hotelnachwuchs-Preis 2013"
5.-7. April 2013 im Maritim Hotel Köln

Nach der Jahreshauptversammlung am Samstagvormittag beschäftigten wir uns mit dem Themenschwerpunkt "Der Mensch und Mitarbeiter in der Zukunft" . Dazu hörten wir: 

Frau Prof. Dr. Renate Köcher
Institut für Demoskopie Allensbach
"Herausforderungen für die Personalpolitik"

und

Herrn Prof. Dr. Horst W. Opaschowski
Zukunftswissenschaftler
"Blick in die Zukunft: Wie wir morgen arbeiten, leben und kommunizieren"

Beide Referate sind für HDV-Mitglieder im Loginbereich in der Zusammenfassung zu sehen.

Beim Gala-Abend wurden - nach der Premiere im letzten Jahr - auch dieses Mal wieder die drei Nominierten für den  "Deutschen Hotelnachwuchs-Preis" vorgestellt. 

Angela Herold, Hausdame im Resort Sonnenalp in Ofterschwang konnte den 1. Platz erreingen. 
Oliver Fudickar (Steigenberger Hotel Sonne Rostock) und Patrizia Schade (Hotel München Palace) landeten auf Platz 2.

 

Mehr Infos zur Endausscheidung und zum Nachwuchspreis

Tagungsprogramm von Köln

Gosheimer Weg 17
70619 Stuttgart
Deutschland

+49 711 - 88 27 99 57
+49 711 - 88 27 99 62
info@hdvnet.de